Ramadama

Ramadama

Am Samstag, den 23. April 2022 konnte endlich unser Ramadama stattfinden. 2 x musste es aufgrund der Wetterlage verschoben werden.

Wir danken den vielen kleinen und großen Helfern, die bei der Aktion dabei waren!

Fabian holt den dritten Platz im Teamwettbewerb

Fabian holt den dritten Platz im Teamwettbewerb

Deutschland hat beim Teamevent im Weltcupfinale für eine kleine Überraschung gesorgt. Im Parallelslalom fuhr die Mannschaft vom Deutschen Skiverband (DSV) auf den dritten Platz. Den Sieg holte sich die Schweiz vor Österreich.

Starter für den DSV:
Lena Dürr, Antonia Kremer, Julian Rauchfuß und Fabian Gratz

Link zur Zusammenfassung von der ARD

https://www.sportschau.de/wintersport/ski-alpin/ski-alpin-weltcupfinale-courchevel-teamevent-rennbericht-100.html

Luggi-Lauf 2022

Luggi-Lauf 2022

Am Wochenende stand alles im Zeichen des König-Ludwig-Laufes. Nicht nur, dass der TSV Altenau den Verpflegungsstand in Graswang hatte, auch einige Sportler des Vereines nahmen erfolgreich an dem legendären Rennen teil.

Am Samstag absolvierten unsere kleinsten einen Technik Pacours am Sportgelände. Mit dabei waren Sylvia, Tobias und Thomas Zirngibl, Katharina Schwarz und Jakob Kratz.

Beim Mini-Kini über 6 km erreichte Leonhard Kuschmierz in seiner Klasse den 8. Platz mit einer Zeit von 21:47.6

Unsere Jugendlichen starteten am Samstag bei dem 10 km Lauf in freier Technik. Sophia Marzell belegte bei den Damen den 6. Platz in einer Zeit von 35:36.2. Gregor Zikeli kam bei den Herren mit einer Zeit von 33:14.6 auf den 22. Platz

Am Sonntag gingen die „Klassischen“ Läufer an den Start. Beim 50 km Lauf erreicht Michael Bader in der Zeit von 2:33:19.6 den 201. Platz bei den Herren. Außerdem kam Simom Onnich bei dem 21 km Lauf mit der Zeit von 1:10:59.2 auf den 30. Platz in der Kategorie der Männer.

Weitermachen so!

1. WorldCup Start für Fabian Gratz

1. WorldCup Start für Fabian Gratz

Garmisch-Partenkirchen am 02.02.2020

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen. Nach Top Ergebnissen im Nord Am Cup und im Europa Cup folgte die Nominierung für den Start im Weltcup.
Mit Startnummer 55 ging es beim Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen los. Mit sehr guten Zwischenzeiten wurde er vom Stadionsprecher angekündigt und die Zuschauer, darunter auch einige vom TSV Altenau und den Burschenverein Saulgrub, bejubelten die Zieldurchfahrt. Um nur eine Hun­derts­tel­se­kun­de verpasste er knapp den Einzug in den zweiten Durchgang.

Video vom Lauf
https://youtu.be/czFPj4eLiQc